Montag, 14. Februar 2011

Das Puzzle



Zwei Herzen, die zusammenpassen
Wie zwei Puzzleteile,
Das eine stets das andre sucht,
Bis es bei ihm verweile.

Ein drittes Teil im Puzzlespiel,
Das nennt sich Verstehen.
Wer miteinander redet, lernt
Durch fremde Augen sehen.

Das nächste Teil nebendran
Heißt miteinander schweigen.
Denn in den Augen steht erklärt,
Was Worte nicht beschreiben.

Ein fünftes heißt: sich fallen lassen,
Auch: sich sicher wissen,
Im Arm des andern einzuschlafen,
Geborgenheit das Kissen.

Auch die Sehnsucht ist ein Teil,
Selbst wenn‘s wie Feuer brennt.
Das Wiederseh‘n wird umso schöner,
Sonst blieb manches Teil getrennt.

Noch ein Teil heißt Zuversicht
Und Hoffnung gleich daneben.
Wer nicht an eine Zukunft glaubt,
Für den kann‘s keine geben.

Ein weit‘res Teil, es heißt Mut,
Ist oft nicht leicht zu finden,
Weil es in der Schachtel ruht,
Aus Angst, sich fest zu binden.

Ein kleines Teilchen ist die Treu‘
Und doch ist sie so wichtig.
Ohne sie passt Vieles nicht,
Jedenfalls nicht richtig.

Auch Verzeih‘n gehört dazu,
Sowie „Verzeih mir“ sagen.
Wer kleine Fehler lieben lernt,
Wird leichter sie ertragen.

Ein andres Teil, das wichtig scheint,
Dieses sind die Träume.
Wer einig fliegt, lässt hinter sich
Berge und auch Räume.

Wenn noch ein Teil zum Ganzen fehlt,
So ist es das Glück.
Wer sein Puzzleteil gefunden,
Gibt es nie mehr zurück.

Das Puzzle wird geklebt auf eines,
Das nennt man Vertrauen.
Auf dieses Fundament nur lässt
Sich jedes Puzzle bauen.

Gib auf jedes Teilchen Acht,
Dass keins alleine bliebe.
Denn nur zusammen geben sie
Ein Bild, das nennt sich Liebe.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mitgelesen

Archiviert

Copyright © Gedankenmalereien | Powered by Blogger

Design by Anders Noren | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com