Dienstag, 4. Mai 2010

Vergissmeinnicht

Für Patrick und die WBH 12b
Weil »vergangen« nicht »vergessen« heißt.



Regen. Ein stetiges Nieseln nässt die Erde, den schmalen Uferpfad. Sanft und ruhig, einem Weinen gleich. Das Weinen des Himmels. Feuchte Trauer auf der Haut, im Haar.
Knirschender Stein bedeckt die schweren Wege, macht jeden Schritt zum dumpfen Widerhall der Stille, die ihren Mantel breitet über Aufgewühltes, Ungezeigtes.
Bis auch die Schritte schweigen in stiller Abendluft.
Das Wasser ruht in seinem Bett, als wagte es keinen Laut zu geben. Respektvoll nimmt es die Gedanken auf, geschrieben auf Schiffchen aus Papier, von sanften Strömen fortgetragen an einen neuen Ort. Und selbst der laue Wind verstummt. Für Sekunden, die Unendlichkeit sind.
Die Stille wird lauter, dehnt sich aus. Lässt Raum für Gedanken.
Zu viel.
Und Tränen schimmern grün im blassen Abendrot.
Ein Licht flackert auf in schützenden Händen. Der Wind umspielt das Flämmchen als gutmütiger Kamerad und Wegbegleiter, denn die Reise wird lang sein auf dem Fluss der Erinnerung.
Ruhig schaukelt die Kerze zwischen Schilfgras und Wasserlinsen. Hier und da gesellen sich andere dazu. Gelb. Wärmende Gedanken an Vergangenes. Orange. Bitteres Wissen um zu wenig Geschätztes. Rot. Stille Trauer um Nichtgesagtes. Sanft gewiegt vom Strom der Tränen, vermischt zu einer blassen Erinnerung. Fortgespült von grünen Wogen, bis nur noch Worte sind, geboren in alter Zeit, gemurmelt von unvergessener Stimme. Und ein papierner Engel spannt lautlos seine Flügel auf.

Der Weg führt weiter. Dem Strom entgegen, fort von den Schiffchen, die mit ihm ziehen. Abgewandt von den Feuern, rot, orange und gelb. Ob sie dauern, wenn kein Auge sie mehr sieht?
Wer weiß.
Zeuge bleibt nur das Vergissmeinnicht am Wegesrand, das sanft die blauen Köpfe wiegt und flüsternd Wahrheit spricht.

Die Gedanken verwehen in den Winden der Zeit.
Der Blick schwimmt davon auf dem Strom des Vergessens.
Doch die Erinnerung, sie bleibt. Getragen in offenen Herzen. Bleibt und wird Vergangenheit. Wird Zukunft.


Bleibt.

Kommentare:

Mitgelesen

Archiviert

Copyright © Gedankenmalereien | Powered by Blogger

Design by Anders Noren | Blogger Theme by NewBloggerThemes.com